Back to All Events

Ein Dokumentarfilm von Mohammed Alatar, Ramallah

  • Eine WeltHaus Schwanthaler Str. 80 München, 80336 Deutschland (map)

Im Jahr 2004 erklärte der Internationale Gerichtshof (IGH) die israelische Sperranlage zwischen Israel und den palästinensischen Gebieten für illegal und forderte die Staaten auf, ihre Stellungnahme zu unterstützen. Obwohl internationale Vertreter der UN-Generalversammlung die Unterstützung ihrer Regierungen zugesagt haben, sind bislang keine konkreten Ergebnisse zu verzeichnen, im Gegenteil: Der Bau der Mauer schreitet fort. Mohammed Alatars Film „Broken“ widmet sich dieser Geschichte aus der Perspektive des Völkerrechts indem er in intimen Einzelporträts der Richter, die die wegweisende Entscheidung fällten, ethische und politische Fragen des Mauerbaus im Rahmen des internationalen Rechts diskutiert.

Mohammed Alatar absolvierte ein Filmstudium an der New York Film Academy. Seitdem arbeitete er als Dozent in der Filmabteilung der Universität von Texas und für CBS News, gründete und leitete für mehrere Jahre die Initiative Palestinians for Peace and Democracy in San Antonio, Texas, und arbeitete als Medienberater für das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen, UNDP und auch für die palästinensische Selbstverwaltung. Sein Dokumentarfilm „The Iron Wall“ zählt zu den meist gesehenen palästinensischen Filmen überhaupt. Derzeit lehrt Mohammed Alatar an der Birzeit Universität in Ramallah.

Sonntag - 17. 3. 2019 um 18:00 Uhr im Eine WeltHaus

Schwanthaler Str. 80 - 80336 München

Eintritt: 5 - bzw. 3 Euro ermäßigt

mail@judith-bernstein.de, riyad.helow@web.de

Earlier Event: September 30
HEIMAT AM RANDE